Verkehrssicherheit

Mehr Sicherheit, weniger Unfälle

Mutter mit Kindern auf Zebrastreifen

Magdeburg. 19. September 2017. Vision Zero ist das Leitmotiv der Verkehrssicherheitsarbeit des Landes Sachsen-Anhalt. Die Landesregierung verfolgt das Ziel, die Anzahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten so weit wie möglich zu reduzieren. Bis 2020 soll die Zahl der Verkehrstoten um 40 Prozent  und die Zahl der Schwerverletzten um 20 Prozent gegenüber 2010 sinken.  Für die Umsetzung hat das Landeskabinett erstmals ein Verkehrssicherheitsprogramm beschlossen.

„Wir dürfen in unseren Bemühungen nicht nachlassen, die Straßen noch sicherer zu machen“ schreibt Verkehrsminister Thomas Webel im Vorwort des Programms.  Das Hauptaugenmerk müsse auf die besonders gefährdeten, schwachen Verkehrsteilnehmer gerichtet werden, vor allem Fußgänger, Radfahrer und Kinder. Deshalb gelte es, Gefahrenstellen zu entschärfen und den Verkehrsfluss durch intelligente Verkehrssysteme zu verbessern, erklärte Webel.


Download

Verkehrssicherheitsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt