Meldungen

Sachsen-Anhalt für Wintereinbruch gewappnet

Räumfahrzeug im Winterdienst

Magdeburg. Alle Autobahn- und Straßenmeistereien in Sachsen-Anhalt sind gut auf den Winter vorbereitet. „Hier stehen insgesamt mehr als 320 Räum- und Streufahrzeuge bereit, um unsere Straßen schnee- und eisfrei zu halten“, sagte Landesverkehrsminister Thomas Webel. „Rund 28.000 Tonnen Streusalz und knapp 1.800 Tonnen Sole lagern in den Hallen und Silos der Meistereien“, erklärte der Minister. Auf einer Länge von knapp 150 Kilometern würden in den nächsten Wochen noch Schneezäune aufgestellt. Mehr erfahren

Neue Ortsumfahrung Brumby für Verkehr freigegeben

Feierlicher Verkehrsfreigabe

Brumby. Nach einer Bauzeit von knapp anderthalb Jahren wurde am 17. Oktober 2018 die neugebaute Ortsumfahrung (OU) Brumby im Zuge der Landesstraße (L) 63n komplett für den Verkehr freigegeben. „Damit sind die Zeiten endgültig vorbei, in denen sich die Lkw auf dem wichtigen A 14-Zubringer durch den Ort gequält haben“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel bei der Verkehrsfreigabe. Mehr erfahren

Pilotprojekt zur Vermeidung von Wildunfällen gestartet

Straßenschild Wildwechsel

Zerbst. In einem Pilotprojekt testet Sachsen-Anhalt akustische Wildwarner. Verkehrsminister Thomas Webel stellte das Projekt am 9. Oktober 2018 auf einer Teststrecke an der Bundesstraße (B) 184 zwischen Jütrichau und Tornau vor. „Mit dieser bundesweit bisher einmaligen technischen Lösung wollen wir die Zahl der Wildunfälle auf unseren Straßen künftig reduzieren“, sagte Webel vor Ort. Mehr erfahren

Bauarbeiten an A 9 beginnen planmäßig

Autobahnbaustelle bei Nacht

Bad Dürrenberg. Die Autobahn (A) 9 wird ab Dienstag, den 17.07.2018, zwischen der Anschlussstelle (AS) Bad Dürrenberg und dem Kreuz Rippachtal in Fahrtrichtung München erneuert. Der Verkehr wird dafür auf einer Länge von etwa 3,5 Kilometern auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt. Voraussichtlich bis Ende September werden hier Schäden der Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) grundhaft beseitigt. Die Kosten betragen dafür knapp sieben Millionen Euro. Mehr erfahren

Landesstraßen im Aufwärtstrend

Symbolbild Straßeninspektion

Magdeburg. Der Zustand der Landesstraßen in Sachsen-Anhalt hat sich in letzten Jahren leicht verbessert. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich vorgestellte Untersuchung der Landesstraßenbaubehörde. Dessen ungeachtet erhöht das Land seine Anstrengungen in den kommenden Jahren, um dringende Sanierungsarbeiten durchzuführen. Mehr erfahren

Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen

Straßenschild Maut

Magdeburg. Ab dem 01.07.2018 wird die geltende Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen einschließlich ihrer Ortsdurchfahrten erhoben. Bis dato galt sie nur auf Autobahnen und rund 2.300 Kilometer autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraßen. Das Bundesamt für Güterverkehr wird seine mobilen Kontrollen, ob die Maut korrekt deklariert und gezahlt wurde, auf Bundesstraßen ausdehnen. In Sachsen-Anhalt werden diese Kontrollen an insgesamt 48 Stellen durch stationäre Anlagen ergänzt. Mehr erfahren

Bundesfernstraßen werden für mehr als 70 Millionen Euro saniert

Straßenbaustelle Symbolbild

Dessau-Roßlau. Gleich nach Ostern beginnt auf Sachsen-Anhalts Straßen wieder die Bausaison. Auch in diesem Jahr werden an Autobahnen und Bundesstraßen umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt. „Damit setzen wir die Unterhaltungsmaßnahmen der zurückliegenden Jahre kontinuierlich fort“, sagte Uwe Langkammer, Präsident der Landesstraßenbaubehörde, am 28.03.2018 in der Autobahnmeisterei Dessau-Roßlau bei der Vorstellung der größten Vorhaben. Mehr erfahren

Neue Internetadresse für Baustelleninformationen

Screenshot Baustelleninformationssystem

Magdeburg. Das Sperrinformationssystem Sachsen-Anhalt ist ab dem 28.03.2018 fester Bestandteil des Verkehrsportals. Mit dem Umzug bündelt das Verkehrsministerium sein Informationsangebot und stellt erstmals Daten ins Netz, die von jedermann frei benutzt, weiterverwendet und geteilt werden können. Mehr erfahren

Neues Warnsystem auf Sachsen-Anhalts Autobahnen geht in Betrieb

Minister Thomas Webel

Dessau-Roßlau. In Sachsen-Anhalt wurde ein deutschlandweit bisher einzigartiges System zur Warnung vor Wanderbaustellen auf Autobahnen in Betrieb genommen. „Wir wollen alle Möglichkeiten nutzen, die zu mehr Sicherheit auf unseren Straßen führen“, sagte Landesverkehrsminister Thomas Webel am 05.03.2018 bei der Inbetriebnahme des neuen Arbeitsstellen-Warnsystems Sachsen-Anhalt (AWSA) in Dessau-Roßlau. Mehr erfahren

Erfolgreicher Testbetrieb für Stauinformationssystem

Schilderbrücke an Autobahn

Rippachtal. Die Landesstraßenbaubehörde (LSBB) hat erfolgreich ein neues Verkehrsbeeinflussungssystem an Autobahnen getestet. Ab Mai 2018 sollen dWiSta-Tafeln, elektronische Leitsysteme, in den Regelbetrieb gehen und die Autobahnen A 4, A 9, A 38 und A 71 zu Stoßzeiten entlasten. Angezeigt werden die Stau-Informationen mithilfe von Schilderbrücken an den Autobahnkreuzen Rippachtal in Sachsen-Anhalt und Erfurt in Thüringen. Mehr erfahren

Kartenapp zeigt Zustand von Brücken und Straßenbauwerken

Straßenkarte

Magdeburg. In welchem Zustand Brücken, Unterführungen und andere Ingenieurbauwerke entlang Sachsen-Anhalts Straßen sind, lässt sich jetzt im Internet abrufen. Der Sachsen-Anhalt-Viewer, eine Online-Kartenapp  des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation, gibt Auskunft über Bauwerksdaten an Bundes- und Landesstraßen sowie an Autobahnen. Mehr erfahren

Rund 160.000 Euro für Brückensanierung

Symbolbild Brückensanierung

Wittenberg. In den kommenden Wochen beginnen gleich an verschiedenen Brücken in den Landkreisen Wittenberg und Anhalt-Bitterfeld Sanierungsarbeiten. „Unsere Brücken leiden besonders unter den zunehmenden Verkehrsbelastungen, müssen aber trotzdem immer sicher und flüssig passierbar sein“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten.
Mehr erfahren

Mehr als eine Million Euro für Radwegsanierung

Fahrrad auf Radweg

Magdeburg. In den kommenden Wochen beginnen an verschiedenen Radwegen in Sachsen-Anhalt Sanierungsarbeiten. „Gut ausgebaute Radwege sind immer ein Gewinn für die Verkehrssicherheit“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel. Laut Webel werden jetzt rund 1,1 Millionen Euro bereitgestellt, um noch vor Einbruch des Winters elf Radwegabschnitte im Salzlandkreis sowie im Landkreis Harz mit einer Gesamtlänge von 14 Kilometern instand zu setzen. Mehr erfahren

Nordverlängerung A 14

Teilstück der Autobahn 14

Radverkehr

Symbildbild Radverkehr

A 143: Westumfahrung Halle

Teilstück der Autobahn 143

Führerschein mit 15

Symbolbild Führerschein mit 15

Nordharzautobahn B 6n

B 6n bei Bernburg

Zum Seitenanfang