Menu
menu

Herr der Lüfte

Sein Cockpit trägt er wie einen Bauchladen vor sich her. Eben noch ließ er einen letzten prüfenden Blick über das glatte weiße Metall der Verkleidung schweifen, bevor er den Schalter umlegt und seinen Falken bereit für den Start macht. Ein letzter Handgriff, die Antennen sind jetzt ausgeklappt, ein weiterer Schalter und die Rotoren beginnen zu kreisen. Ready for take off, bereit zum Abheben.

Video: Bruno Timme im Porträt

Der Mann am Steuer ist Bruno Timme. Der Mathematiker und Vermessungsingenieur ist ein begeisterter Fotograf und dokumentiert seit 2013 die Bauarbeiten an der Nordverlängerung der Autobahn 14, die, einmal fertiggestellt, Magdeburg mit der Ostseeküste verbinden wird. Mit seiner Falcon 8, einer leistungsfähigen Kameradrohne, gelingen ihm dabei immer wieder eindrucksvolle Aufnahmen. Der bislang spektakulärste Einsatz des 67-Jährigen war eine Langzeitdokumentation für die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt. Über einen Zeitraum von 40 Stunden fotografierte er das Betonieren einer Wildbrücke im A14-Bauabschnitt zwischen Colbitz und Tangerhütte. Gut 13 000 Fotos schoss er dabei.

Video: Betonieren der Wildbrücke 17 Ü bei Colbitz

Das Surren der Rotoren wird lauter. Bruno Timme blickt konzentriert auf seinen Falken. Staub wird aufgewirbelt. Für die Dauer eines Wimpernschlags scheint er zu zögern. Dann endlich gibt der Pilot den Impuls. Der Falke breitet seine Schwingen aus und schwebt majestätisch gen Himmel. Er geht auf die Jagd nach Bildern.